Angebot merken

Sagenhaftes Wales – Willkommen im unbekannten Land des roten Drachens

Die eigensinnige Küste der Britischen Krone

Wales mag Vieles sein, aber eines ist Wales bestimmt nicht: langweilig. Zugegeben – Wales ist nicht unbedingt dafür bekannt, dass hier immer die Sonne scheint, das Wetter ist eher unberechenbar. Aber das gleichen die vielfältigen Attraktionen der mitunter etwas rau wirkenden Landschaft allemal aus. Das grüne, abwechslungsreiche Land im Westen der britischen Insel bietet dramatische Landschaften von außergewöhnlicher Schönheit und eine reiche, vielfältige Kultur. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele Burgen pro Quadratkilometer – laut Zählung insgesamt 641. Und die zahlreichen berühmten „Great Little Trains of Wales“ – die großartigen kleinen Züge von Wales (Schmalspurbahnen) – die zu Zeiten der Königin Victoria gebaut wurden, um Schiefer und andere Güter durch das Land zu transportieren, und die u.a. auf das industrielle Erbe verweisen, ermöglichen dem Besucher heutzutage eine nostalgische Entdeckungsreise durch die atemberaubend schöne Landschaft.

Sagenhaftes Wales – Willkommen im unbekannten Land des roten Drachens

Die eigensinnige Küste der Britischen Krone

Reiseart
Studien- und Rundreisen
Zielgebiet
Großbritannien
Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Rotterdam. Über Nacht fahren Sie auf einem Fährschiff der P&O Northsea Ferries der britischen Insel entgegen. Abendbuffet und Frühstücksbuffet an Bord.

2. Tag: Nach der Ankunft im englischen Hull führt die Fahrtroute vorbei an Leeds, Manchester und Liverpool nach Chester, nahe der englisch-walisischen Grenze. Hier werden Sie um die Mittagszeit ankommen. Chester, die historische Hauptstadt der Grafschaft Cheshire zählt zu den am besten erhaltenen ummauerten Städten des Landes. Chester ist 2000 Jahre alt; zahlreiche Abschnitte der Stadtmauer datieren aus der Römerzeit. Lernen Sie bei einer Stadtführung die Sehenswürdigkeiten kennen, zu denen neben dem römischen Erbe auch die Kathedrale und die aus dem Mittel-alter stammenden, in Stockwerk- höhe gelegenen Fachwerkkolonnaden, „Rows“ genannt, gehören. Am späteren Nachmittag set- zen Sie die Reise fort an die Nordwestspitze von Wales, nach Caernarfon. Das Städtchen mit seiner gewaltigen Burganlage, eine der bekann- testen historischen Festungen Großbritanniens, ist die inoffizielle Hauptstadt von NordWales. Im Celtic Royal Hotel beziehen Sie für die kommenden Nächte Ihr Quartier.

3. Tag: Starten Sie nach dem englischen Früh- stück zunächst zu einer Rundfahrt über die Halb- insel Lleyn. Die Fahrtstrecke entlang der Küste bietet eine Fülle von malerischen Ansichten auf die unterschiedlichsten Landschaftsformen. Der autodidaktische Architekt Sir Bertram Clough Williams-Ellis verwirklichte mit der Anlage dieses Ortes seinen Traum, einen Küstenort nach mediterranen Vorbild zu gestalten. Am Nachmittag bietet sich Ihnen noch das be- sondere Vergnügen, die außergewöhnliche Schönheit des Snowdonia Nationalparks bei einer Bahnfahrt.

4. Tag: Wales hat nicht nur trutzige Burgen und ein an Attraktionen reiches industrielles Erbe zu bieten. Ein absolutes Muss auf einer Wales- Rundreise ist der Besuch der bekannten Park- und Gartenanlage Bodnant Garden. „Formal“ angelegte Garten„Räume“ kontrastieren reizvoll mit den zum Fluss Conwy angelegten Pflan- zungen, die den ursprünglichen Ideen einer pittoresken Landschaftsgestaltung im viktoria- nischen Stil folgen. Der Mount Snowdon ist mit 1085 Meter der höchste Berg in Wales und zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Die Felswände der Snowdon Bergkette zählen zu den anspruchsvolleren Kletterrouten. So ver- wundert es nicht, dass Sir Edmund Hillary hier für die Besteigung des Mount Everest trainierte. Keine Sorge – wir haben für das Erklimmen des Gipfels für Sie die Fahrt mitder der Zahnradbahn reserviert.

5. Tag: Bei Llangollen befindet sich der aus touristischer als auch aus industrieller Sicht ein- drucksvollste Kanal in England und Wales. Als es noch nicht die Konkurrenz der Eisenbahn gab, dienten die Wasserstraßen des ausgedehn- ten britischen Kanalsystems als Haupttransport- wege zwischen den unterschiedlichen Industriegebieten. Das typische „Narrowboat“, das heute nur noch in der Freizeitschifffahrt Bedeutung hat, diente ab 1750 als das Transportmittel, um große Gütermengen oder auch Rohstoffe (z.B. Kohle) in die wachsenden Städte zu transportieren.

6. Tag: Bevor Sie Wales Lebewohl sagen, statten Sie dem bezaubernden Städtchen Conwy mit seiner den Ort dominierenden Festung noch einen Besuch ab. Conwy Castle ist eine der größten Bur- gen in Wales, die König Edward I im 13. Jh. errichten ließ, um seinen Herrschaftsbereich hier zu sichern. Der historische Stadtkern wird von einer vollständig erhaltenen Wehrmauer mit 21 Wehrtürmen und drei Stadttoren umschlossen. Mittags begeben Sie sich auf die Rückfahrt zum Fähr- hafen Hull. Hier legt abends das Fährschiff Richtung Rotterdam ab.

7. Tag: Nach der Ankunft in Rotterdam fahren Sie zurück in die Heimatorte.

Karte

Termine | Preise | Onlinebuchung

Wales
Celtic Royal Hotel Caernarfon

7 Tage
ab 1098,00 €

Buchungspaket
29.04. - 05.05.2020 (Wales)
7 Tage
Doppelzimmer/-kabine
Belegung: 2 Erwachsene
1098,00 €
29.04. - 05.05.2020 (Wales)
7 Tage
Einzelzimmer/kabine, innen
Belegung: 1 Erwachsener
1296,00 €
7Tage
1098,00 € Doppelzimmer/-kabine
Jetzt Buchen

Unsere Leistungen:

  • Busfahrt
  • 2 Übernachtungen in Doppel-/Zweibettkabinen außen inkl. Halbpension (Buffet)
  • 4x Hotelübernachtung / Halbpension
  • Zugfahrt auf dem Mount Snowdon
  • Zugfahrt mit der Ffestiniog Eisenbahn
  • Eintritt Bodnant Garden
  • Narrowboat-Kanalfahrt
  • Reiseleitung: Birgitt Vothknecht
  • Info-Mappe mit Reiseführer

© Hänschen's Reisedienst - Detmolder Studienreisen Hans Küster

Kontaktadressen

Blätterkatalog

 

seit-ueber-60-jahre