Angebot merken

Flusskreuzfahrt mit MS „Königstein“

Von Koblenz nach Saarbrücken

Freunde von Flusskreuzfahrten kommen auch im Jahr 2020 auf ihre Kosten. Sie können wieder eine unvergessliche Reise mit MS „Königstein“ – begleitet vom Hänschen-Bus – unternehmen. Die MS „Königstein“ hat den großen Vorteil, dass sie auch auf Flüssen fahren kann, die für größere Schiffe bei mit-unter stark wechselnden Wasserständen nicht oder nur eingeschränkt befahrbar sind. In diesem Jahr haben wir eine völlig neue Route ausgewählt, von Koblenz bis Saar- brücken auf Mosel und Saar. Lernen Sie wunderbare uralte Städte und Sehenswür- digkeiten an diesen Flüssen kennen, fahren Sie an den wunderschönen Weinlandschaften vorbei und genießen natürlich auch bei einer Weinprobe einige flüssige Köstlichkeiten. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise durch eine alte Kulturlandschaft auf der gemütlichen MS „Königstein“.

Flusskreuzfahrt mit MS „Königstein“

Von Koblenz nach Saarbrücken

Reiseart
Flusskreuzfahrten
Zielgebiet
Deutschland
Reiseverlauf:

1. Tag: Busanreise nach Koblenz. Nach der Einschiffung und Kabinenbezug am Nachmittag haben Sie Zeit und Gelegenheit, sich mit den Annehmlichkeiten Ihres schwimmenden Hotels vertraut zu machen. Vor dem Abendessen wird Ihnen bei einem Willkommensgetränk sowohl das Schiff als auch die Mannschaft vorgestellt. Wenn Sie mögen, haben Sie nach dem Essen noch die Möglichkeit zu einem ganz individuellen Landgang. 2. Tag: Nach dem Frühstück lernen Sie zuerst bei einer Stadtführung Koblenz kennen, bevor Sie mit der Seilbahn den Rhein zur Feste Ehrenbreitstein überqueren, die bis heute über dem Rheintal thront und fast vollständig erhalten geblieben ist. Von dort aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Deutsche Eck, den Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Rückkehr zum Mittagessen auf die MS „König-stein“ und Abfahrt des Schiffes nach Cochem. Genießen Sie bis zum Anlegen in Cochem die Annehmlichkeiten des Schiffes. Nach dem Abendessen haben Sie auch hier die Möglichkeit eines individuellen Landganges.

3. Tag: Heute erwartet Sie eine Ganztagespassage durch das Tal der Mosel mit herrlichem Blick auf die alte Kulturlandschaft, wo bereits vor 2000 Jahren die Römer Wein an den Steilhängen anbauten. Die Flusspassage führt durch die eindrucksvollen Moselschleifen vorbei an idyllisch gelegenen Weindörfern. Im Moseltal befinden sich auch unzählige Burgen, Festungen und Schlösser mit ihren wehrhaften Mauern und wappenverzierten Türmchen. Von dort aus wurden seit dem Mittelalter viele Jahrhunderte lang die Moselschiffer mit Wegzöllen belegt. Am Nachmittag erwartet Sie eine gemütliche Kaffee- bzw. Teestunde im Salon der MS „Königstein“. Am späten Abend erreicht das Schiff Bernkastel.

4. Tag: Nach dem Frühstück besichtigen Sie zuerst Bernkastel. Besonders sehenswert ist dort der mittelalterliche Marktplatz mit seinen Giebelfachwerkhäusern aus dem 17. Jh. Um den St. Michaelsbrunnen herum befinden sich eine Reihe gut erhaltener Bauten und auch das Renaissance-Rathaus von 1608. Direkt an der Mosel liegt die kath. Kirche St. Michael und St. Sebastian, deren imposanter Glockenturm ursprünglich als Wehrturm diente. Oberhalb von Bernkastel liegt die Burgruine Landshut, die ehemals die Sommerresidenz der Erzbischöfe von Trier war. Sie hören hier auch einiges über den berühmtesten Sohn der Stadt, Nikolaus von Kues. Danach lernen Sie bei einer Weinprobe typische Moselweine kennen. Rückkehr zum Mittagessen auf das Schiff. Die Fahrt wird entlang der Moselweinstraße in Richtung Trier, das Sie am späten Abend erreichen werden, weiter fortsetzt.

5. Tag: Die älteste Stadt Deutschlands, Trier, das römische Augusta Treverorum, steht heute auf dem Programm. Bewundern Sie bei einer Stadtführung einige der römischen Bauwerke, die von der UNESCO auf die Liste der Weltkulturerbe gesetzt worden sind. Dazu gehören u.a. die Porta Nigra, das Amphitheater und die Konstantinsbasilika. Natürlich darf auch der Dom bei der Stadtbesichtigung nicht fehlen, sowie Geschichten über Kaiser Konstantin und Karl Marx. Anschließend Rückkehr zum Mittagessen auf das Schiff. Ab hier fährt die MS „Königstein“ noch ein letztes Stück auf der Mosel, bevor Sie auf der Höhe von Konz auf die Saar einbiegen und dort weiterfahren. Am späten Abend erreichen Sie dann Saarlouis.

6. Tag: Nach dem Frühstück fahren Sie von Saarlouis weiter in Richtung Saarbrücken, die Landeshauptstadt des Saarlandes. Dort werden Sie am Nachmittag über die Besonderheiten der Stadt bei einer Führung informiert. Vor allem die Auswirkungen der französischen Besatzung in der Zeit Napoleons und die Eingliederung ins Königreich Preußen, sowie die französische Zeit nach dem 2. Weltkrieg sind einige der erwähnenswerten Ereignisse. Am Abend erwartet Sie dann das Abschiedsessen auf der MS „Königsstein“.

7. Tag: Heute heißt es Abschied nehmen von Ihrem schwimmenden Hotel. Die Ausschiffung erfolgt bis 09:00 Uhr und anschließend kehren Sie in die Heimatorte zurück.

Karte

Termine | Preise | Onlinebuchung

Mosel-Saar
MS Königstein

7 Tage
ab 1359,00 €

Buchungspaket
12.06. - 18.06.2020 (Mosel-Saar)
7 Tage
Doppelkabine Haveldeck, außen
Belegung: 2 Erwachsene
1359,00 €
12.06. - 18.06.2020 (Mosel-Saar)
7 Tage
Doppelkabine Elbedeck, außen
Belegung: 2 Erwachsene
1479,00 €
12.06. - 18.06.2020 (Mosel-Saar)
7 Tage
Einzelkabine Haveldeck, außen
Belegung: 1 Erwachsener
1902,00 €
7Tage
1359,00 € Doppelkabine Haveldeck, außen
Jetzt Buchen

Unsere Leistungen:

  • Busfahrt nach Koblenz / ab Saarbrücken
  • Vollpension an Bord, beginnend mit Abendessen am 1. Tag und endend mit Frühstück am 7. Tag
  • 4x Nachmittagstee/-kaffee (2. bis 5. Tag), wenn kein Landausflug angesetzt ist
  • Ausflugspaket
  • Weinprobe
  • Bordreiseleiter
  • Willkommensdrink
  • Kapitänsdinner im Rahmen der Vollpension
  • Hafentaxen
  • Ein- und Ausschiffungsgebühr
  • Gepäckservice
  • Info-Mappe mit Reiseführer

Ausflugspaket inklusive:

  • Führung in Koblenz
  • Führung in Bernkastel
  • Führung in Trier
  • Führung in Saarbrücken
  • SEilbahnfahrt in Koblenz

© Hänschen's Reisedienst - Detmolder Studienreisen Hans Küster

Kontaktadressen

Blätterkatalog

 

seit-ueber-60-jahre