Angebot merken

Auf Goethes Spuren nach Italien – Kunst und Kultur – Berge und Meer

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen...

In den Jahren 1786 bis 1790 unternahm Johann Wolfgang Goethe zwei Italienreisen. Die erste Bildungs- und Erholungsreise führte ihn hauptsächlich nach Rom, wo er sich neben einigen seiner literarischen Projekte vornehmlich mit Studien der antiken Bildhauerkunst und der Ver- vollkommnung seiner zeichnerischen Fähigkeiten befasste. Während seiner zweiten Reise, die ihn nach Bozen, Verona und Venedig führte, war sein Augenmerk vornehmlich auf Kunst- und Naturstudien ausgerichtet. Begeben Sie sich auf den Spuren des berühmten Dichterfürsten – aber wesentlich bequemer als im ausgehenden 18. Jahrhundert – auf eine außergewöhnliche Studien- und Erlebnisreise durch Norditalien.

Auf Goethes Spuren nach Italien – Kunst und Kultur – Berge und Meer

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen...

Reiseart
Studien- und Rundreisen
Zielgebiet
Italien
Reiseverlauf:

1. Tag: Über den Brenner, vorbei an Bozen und Trient, erreichen Sie den Gardasee. Am Ostufer des Sees ist für zwei Nächte Ihr Hotel gebucht. Ein Willkommensdrink stimmt Sie auf die nächsten Tage ein.

2. Tag: Wo die Etsch die Alpen ver-lässt, liegt Verona, die neben Venedig bedeutendste Stadt der Provinz Venetien. Der heutige Ausflug gilt ausschließlich Verona. Spazieren Sie mit der Stadtführung durch das historische Zentrum sehen Sie die schönsten Plätze, repräsentative Palazzi, die Scaligeri-Gräber und – natürlich – das Haus der Julia. Von der obersten Kante der Arena – des im 3. Jh. n. Chr. für Gladiatorenkämpfe erbauten Amphitheaters, hat man einen weiten Blick über Verona, den bereits Goethe auf seiner „Italienischen Reise“ schätzte...

3. Tag: Ihre Fahrtroute entspricht zunächst der des gestrigen Ausfluges. Auf der Höhe von Verona geht es dann jedoch in östlicher Richtung. Zunächst ist Vicenza der Ausgangspunkt für einen geführten Rundgang und etwas Freizeit. Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Renaissance- Architekt und Künstler Andrea Palladio, dessen bauliche Aktivitäten Vicenza den Beinamen „Venedig auf dem Festland“ einbrachten. Fasziniert von der Antike schuf er einen Baustil, der für das ganze Abendland zum Vorbild wurde. Padua ist bekannt als zweitälteste Universitätsstadt Italiens und als Wirkungsstätte des Hl. Antonius, dem Goethe in seinem „Faust“ ein Denkmal setzte. Mit der Stadtführung besuchen Sie u. a. die Basilika, einen bedeutenden Pilgerort und das politische Zentrum der Stadt. Von Padua ist es nur noch eine kurze Strecke nach Abano Terme, wo für die kommenden drei Nächte Ihre Übernachtungen reserviert wurden.

4. Tag: Venedig La Serenissima – die Königin der Meere. Erbaut auf schlammigen Grund stieg die legendäre Lagunenstadt in ihrer über zweitausendjährigen Geschichte zur unabhängigen Beherrscherin eines Weltreiches auf. Hier erleben Sie ein einzigartiges Architekturensemble: Gotik und Renaissance von ihrer schönsten Seite; ein Hort von Schätzen, aber auch ein Konglomerat von verfallender Bausubstanz. Das Wasser der Kanäle fungiert als Rahmen und Spiegel zugleich für die prachtvolle Kulisse. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Sie bei einer Führung und bei Ihren individuellen Erkundigungen entdecken, werden Ihnen – wie seinerzeit Goethe, der sich mehr als zwei Wochen hier aufhielt - unvergessliche Eindrücke bescheren.

5. Tag: Die Emilia Romagna mit den Städten Ferrara und Bologna ist an diesem Tag das Ziel Ihrer Exkursion. Das vornehme Ferrara erlebte seine Blüte im 16. Jh. als Residenz der Herzöge der Este, die große Künstler, wie z. B. Ariosto und Torquato Tasso an den Hofe holten. Vor allem unter der sagenhaften Lucrezia Borgia wurde ein „lebhafter“ Renaissancehof unterhalten. Heute ist Ferrara eine moderne Stadt und eines der bedeutendsten Zentren der italienischen Kultur. Weiter geht es nach Bologna, die gelehrte, reiche („fette“) und rote Stadt. Das Prädikat gelehrt bezieht sich auf die – neben der Sorbonne in Paris – älteste Universität Europas. Reich (fett) steht für die landwirtschaftlichen Erzeugnisse und gastronomische Vielfalt in Italiens kulinarischer Hochburg und rot symbolisiert die Farbe der Gebäude im Zentrum der Stadt. Ein geführter Rundgang und Zeit zum Einkaufen runden diesen letzten Tag in Italien ab.

6. Tag: Von Abano Terme fahren Sie in den Raum (Süd-) Tirol zur Zwischenübernachtung.

7. Tag: Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Auf Goethes Spuren
Gute Mittelklasse

7 Tage
ab 839,00 €

Buchungspaket
25.04. - 01.05.2020 (Auf Goethes Spuren)
7 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
839,00 €
25.04. - 01.05.2020 (Auf Goethes Spuren)
7 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
977,00 €
7Tage
839,00 € Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Unsere Leistungen:

  • Busfahrt
  • 2 Übernachtungen inkl. Halbpension am Gardasee
  • 3 Übernachtungen inkl. Halbpension im Raum Abano Terme
  • 1 Übernachtung inkl. Halbpension im Raum (Süd)-Tirol
  • Reiseleitung während Ihres Aufenthaltes in Italien
  • Führungen in: Verona, Vicenza und Padua, Venedig, Ferrara und Bologna
  • Bahnfahrt von Montegrotto – Venedig – und zurück
  • Kurtaxe
  • Info-Mappe mit Reiseführer

© Hänschen's Reisedienst - Detmolder Studienreisen Hans Küster

Kontaktadressen

Blätterkatalog

 

seit-ueber-60-jahre