Semperoper Dresden – Jahresauftakt 2018

Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner

Auch 2018 bieten wir Ihnen wieder unser ganz besonderes Angebot für die Semperoper zum Jahresauftakt. Wir haben für Sie in diesem Jahr die Oper „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner ausgewählt. Erleben Sie die viel bewunderte Kunst- und Barockstadt Dresden, das weltberühmte Elbflorenz mit einem seiner eindrucksvollsten und berühmtesten Bauwerke, der Semperoper. Freuen Sie sich auf ein besonderes Kunsterlebnis! Um diesem Kunstgenuss auch den passenden Rahmen zu geben, wohnen Sie während Ihres Besuches in Dresden wieder im 4-Sterne Luxus Hotel Dresden Hilton. Es steht dort, wo Dresden am schönsten ist, am „Balkon Europas”, der Brühlschen Terrasse. Umgeben von historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten ist das Hotel nur wenige Schritte entfernt von der eindrucksvollen Semperoper, der Hofkirche mit der Silbermannorgel und dem weltberühmten Zwinger. Unmittelbar neben dem Hotel steht die vollständig rekonstruierte und im Jahr 2005 neu geweihte Frauenkirche. Durch diese einmalig zentrale Lage bietet das Hotel Dresden Hilton beste Voraussetzungen für Ihren Aufenthalt.

1. Tag: Anreise nach Dresden. Ankunft im Hotel am frühen Nachmittag, Zimmerbezug und Freizeit.Am Nachmittag haben Sie noch Gelegenheit zur Besichtigung eines Museums Ihrer Wahl oder zum Bummel entlang der Brühlschen Terrassen. Oder besteigen Sie die Kuppel der Frauenkirche, um von dort oben einen herrlichen Blick auf Dresden zu genießen. Mit einem gemeinsamen Abend-Menü in einem Restaurant beenden Sie Ihren ersten Abend in Dresden.

2. Tag: Genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbuffet in Ihrem Hotel, bevor die dreistündige Stadtrundfahrt mit Rundgang in Dresden beginnt. Anschließend haben Sie Zeit zu einem Bummel oder zum Ausruhen im Hotel. Am Abend erleben Sie den Höhepunkt dieser Reise. Sie sehen „Der fliegende Holländer“ die romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner in der wunderschönen Semperoper voraussichtlich um 20:00 Uhr. Zahllose Legenden ranken sich um die Gestalt des unsterblichen fliegenden Holländers, der erst Ruhe findet, wenn ihm eine Frau Treue bis in den Tod hält. Senta, die in ihrer dörflichen Heimat auf ein perspektivloses Schicksal als Hausfrau und Mutter zusteuert, glaubt sich ausersehen, den Fluch zu brechen. Oder hofft sie vielmehr auf den Fremden, damit er sie aus der Enge ihres Lebens befreie? 1843 in Dresden uraufgeführt, ist »Der fliegende Holländer« Richard Wagners erste romantische Oper. Der Komponist knüpfte damit an die Tradition der Gespensteropern mit ihrer Dämonisierung der Naturgewalten als Spiegelbild der Seelenregungen der Figuren an, wie sie mit Carl Maria von Webers »Der Freischütz« begründet wurde. Die Regisseurin Florentine Klepper nimmt in ihrer Inszenierung den Blickwinkel Sentas ein und erzählt in einem magischen Traumspiel von ihrer Emanzipation von Vater, Verlobtem und den sie erstickenden gesellschaftlichen Konventionen. Das Bühnenbild gestaltet Martina Segna, die musikalische Leitung hat Asher Fisch.

3 Tag: Nach dem Frühstücksbuffet besichtigen Sie die Gemäldegalerie Alte Meister im Galeriegebäude am Zwinger. Jahr für Jahr zieht die Galerie Kunstinteressierte aus aller Welt an. Der internationale Ruhm der Gemäldegalerie Alte Meister gründet sich auf Meisterwerke wie Raffaels „Sixtinische Madonna“, Giorgiones „Schlummernde Venus“, Correggios „Heilige Nacht“, Cranachs „Katharinenaltar“, Vermeers „Briefleserin“ und Bellottos Dresdener Stadtansichten. Anschließend Mittagspause. Am Nachmittag haben wir Kaffee und Kuchen im Taschenbergpalais für Sie bestellt. Danach haben Sie Gelegenheit um 18:00 Uhr die Oper „Die Hochzeit des Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart in der Staatsoperette Dresden zu sehen. Die neue Staatsoperette, das restaurierte und durch Neubauten erweiterte ehemalige Heizkraftwerk Mitte im Herzen der Stadt bietet einen großzügigen Zuschauerraum und eine Bühne mit modernster Technik. Erleben Sie die komische Oper in deutscher Sprache. Der Zuschauer kann sich direkt amüsieren, da er auch die kleinsten Anspielungen und Wortspiele versteht. Geschichte: Es könnte so schön sein: Die Hochzeit des Dienerpaares Figaro und Susanna steht kurz bevor, Figaro nimmt bereits die Maße für das Ehebett – wären da nicht der liebeslüsterne Graf Almaviva, der Susanna seit langem nachstellt und versucht, die Hochzeit hinauszuzögern, und Marcellina, die auf einen Vertrag pocht, in dem sich Figaro einst verpflichtet hatte, sie zu heiraten. Durch viele Intrigen und mit Hilfe der gekränkten Gräfin gelingt es Figaro und Susanna doch noch, alle rechtmäßigen Paare zusammenzuführen. Zur Uraufführung noch mit eisiger Kälte aufgenommen – die Dienerschaft rebelliert gegen den adligen Herren und schafft das Recht der ersten Nacht ab – wurde Mozarts „Figaro“ ein Triumph. Bitte geben Sie bei der Buchung gleich Ihren Kartenwunsch an!

4. Tag: Nach dem Frühstücksbuffet im Hotel besteht noch die Möglichkeit für individuelle Besichtigungen in der Stadt bevor Sie gegen Mittag die Heimreise antreten. Wie wäre es mit einem Besuch der Frauenkirche oder vieler anderer Museen Dresdens? Oder Sie lassen ganz einfach die zurückliegenden Tage Revue passieren in einem der zahlreichen Lokale mit wunderschönem Blick auf die Elbe.

zur Buchungsanfrage

Hilton Hotel Dresden

Unterkunft Preis p.P.
Hilton Hotel Dresden
Doppelzimmer
€ 499,00 Buchen
Hilton Hotel Dresden
Einzelzimmer
€ 619,00 Buchen
4
Tage
Doppelzimmer p.P. ab
499,-
jetzt Buchen

Unsere Leistungen:

  • Busfahrt
  • 3 Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet
  • 1x Abendessen im Restaurant
  • Stadtführung
  • Eintrittskarte der PK1 für „Der fliegende Holländer“ in der Semperoper am 23.02.2018 um 20:00 Uhr
  • Eintritt und Führung in der Gemäldegalerie Alte Meister
  • 1x Kaffee und Kuchen im Hotel <tab/>Taschenbergpalais

Beherbergungssteuer vor Ort zahlbar!

Niemeierstr. 22
32758 Detmold

Tel. 05231/96440
Fax 05231/964444

info@haenschen.de