Angebot merken

Die südwestliche Toskana und die Insel Elba

Von den alten Etruskern bis zu den Medici

Für diese Reise haben wir Orte und Landschaften miteinander kombiniert, die so nicht jeder Toskana-Reisende besucht. Erleben Sie die faszinierende Landschaft der Maremma – die wilde Toskana. Sie ist nicht nur mit einer vielfältigen Vegetation ausgestattet, sondern ist auch die Heimat vieler Tiere und Sie finden dort Spuren vergangener Epochen. Erkunden Sie bei einem Ausflug die Stadt Livorno und ihr Hinterland. Werfen Sie in Volterra einen Blick in die Alabasterwerkstätten und erfahren Sie Spannendes über die alte Kultur der Etrusker im dortigen Museum. Sie unternehmen einen Tagesausflug auf die Insel Elba, auf der Napoleon in Verbannung lebte und die mit unterschiedlichen Landschaften und üppiger Vegetation beeindruckt. Lassen Sie sich von dieser Seite der Toskana überraschen.

Die südwestliche Toskana und die Insel Elba

Von den alten Etruskern bis zu den Medici

Reiseart
Studien- und Rundreisen
Zielgebiet
Italien
Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise von Ihren Zustiegsorten über Innsbruck und den Brenner nach Südtirol zur Zwischenübernachtung.

2. Tag: Heute fahren Sie durch Südtirol, an Verona, Bologna und Florenz vorbei bis nach San Vincenzo. Dort sind Sie für die Zeit Ihres Aufenthaltes in der Toskana im Park Hotel I Lecci, das direkt am Meer gelegen ist, für fünf Nächte untergebracht.

3. Tag: Nach dem Frühstück steht zunächst einmal die Erkundung des Umlandes auf dem Programm. Dieser Teil der Toskanischen Küste ist wegen der vielen Zeugnisse aus etruskischer Zeit auch als Etruskerküste bekannt; hier vereinigen sich Natur und Kultur aufs Harmonischste: Zwischen Pinienwäldern, langen Stränden und Klippen, liegen zahlreiche bekannte Urlaubsorte und eine der bedeutendsten Hafenstädte Italiens: Livorno. Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten dieser lebhaften Stadt, die bis heute den Zauber und die Architektur der Medici bewahren konnte: Die fünfeckige, von schiffbaren Gräben umgebene Stadtmauer, die Befestigungen mit ihrer charakteristischen roten Farbe, darunter die Fortezza Vecchia, der Dom und die Arkaden der Via Grande. Besonders schön ist der im 17. Jh. nach dem Modell der Lagunenstadt realisierte Stadtteil Venezia Nuova (Neu-Venedig): Ein engmaschiges Kanalnetz mit Brücken und mehrstöckigen Häusern mit schicken Lokalen und typischen Restaurants. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Heute besuchen Sie die Insel, auf die Napoleon Bonaparte in Verbannung geschickt wurde. Sie setzten morgens mit der Fähre über. Elba ist seit gut 4.000 Jahren besiedelt. Es ist vor allem die Vielfältigkeit der Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch der Insel Elba so lohnenswert machen und natürlich die kurze napoleonische Epoche 1814-15. Neben pittoresken Bergdörfern bietet aber auch die Natur Elbas vieles: grandiose Küstenstreifen mit teils einmaliger Fauna und Flora, fast subtropische Wälder, unverwechselbaren Panoramen und nahezu alpine Regionen. Sie unternehmen eine Inselrundfahrt mit Ihrem Bus und lernen die Vielseitigkeit Elbas kennen. Am späten Nachmittag Rückfahrt mit der Fähre.

5. Tag: Die Maremma ist eine Landschaft in Mittelitalien, zu der die gesamte südliche Toskana und Teile des nördlichen Latiums gehören. Sie ist das Kernland des antiken Etruriens und die Anhöhen sind seit Urzeiten besiedelt. Die küstennahen Teile waren lange Zeit durch einen Binnensee, große Sumpfgebiete und die allgegenwärtige Malaria nicht besiedelbar. Durch die modernen Entwässerungsmaßnahmen wurde der Küstenstreifen zu einer fruchtbaren und agrarisch genutzten Landschaft. Im Naturpark der Maremma gibt es nicht nur Tiere in freier Wildbahn zu bestaunen, sondern auch einen der schönsten Strände der Toskana: völlig naturbelassen, unendlich lang und mitten in einer Landschaft, die sich mit der Serengeti in Afrika messen kann. Türkises Wasser, schiefergraue Felsen und weiße Gischt ergeben ein herrliches Farbenspiel. Auf dem Rückweg ins Hotel unternehmen Sie noch einen Abstecher nach Massa Maritima, einem typischen toskanischen Städtchen.

6. Tag: Der heutige Tag führt Sie zunächst in die alte etruskische Stadt Volterra, die über 500 m hoch in den Bergen liegt. Bei guter Sicht können Sie von hier aus bis zum Meer blicken. Aus der Zeit des 3. Jahrhunderts vor Chr. gibt es in Volterra noch ein Stadttor und Stadtmauerreste. Auch die Römer hinterließen hier in Form eines Amphitheaters ihre Spuren. Bei einem Stadtrundgang, bei dem Sie auch das Etrusker-Museum besuchen, erleben Sie das besondere Flair dieser Stadt, die auch bis heute noch für die Verarbeitung von Alabaster bekannt ist. Nach der Mittagspause geht es weiter nach San Gimignano, die Stadt der Geschlechtertürme. Dort besichtigen Sie gemeinsam die Kollegiatskirche und bummeln noch durch die kleinen Straßen und genießen einen Espresso auf der Piazza della Cisterna. Anschließend fahren Sie zu einer typischen Cantina, wo Sie bei einer Weinverkostung die unterschiedlichen toskanischen Weine probieren können.

7. Tag: Sie nehmen Abschied von der Toskana und genießen noch einmal den Blick über die lieblichen Berge mit Weinreben und Olivenbäumen, bevor Sie über Mailand und das Tessin zur letzten Zwischenübernachtung im Raum Vierwaldstättersee fahren.

8. Tag: Heute verlassen Sie die Schweiz und reisen zurück in die Heimat.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Toskana mit Elba
Gute Mittelklasse

8 Tage
ab 1098,00 €

Buchungspaket
13.10. - 20.10.2019 (Toskana mit Elba)
8 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
1098,00 €
13.10. - 20.10.2019 (Toskana mit Elba)
8 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
1296,00 €
8Tage
1098,00 € Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Unsere Leistungen:

  • Busfahrt
  • 2x Zwischenübern. / Halbpens.
  • 5x Übernachtung / Halbpension in San Vincenzo
  • Ausflüge: Livorno und das Hinterland, Maremma, Inselrundfahrt Elba
  • Fährüberfahrt Piombino – Portoferraio und zurück
  • Stadtführung in Volterra und San Gimignano
  • Eintritt Etrusker-Museum in Volterra, Kollegiatskirche San Gimignano
  • 1x Weinverkostung in einer Cantina bei San Gimignano
  • Reiseleitung: Christiane Thiel
  • Info-Mappe mit Reiseführer

© Hänschen's Reisedienst - Detmolder Studienreisen Hans Küster

Kontaktadressen

Blätterkatalog

 

seit-ueber-60-jahre