Angebot merken

Busbegleitung Über den Nord-Ostseekanal und die Elbe von Kiel nach Dresden mit MS „Junker-Jörg“

Hänschen‘s neue attraktive Flusskreuzfahrt mit Busbegleitung

Schon die Fahrtstrecke weckt Reiselust. Von Kiel aus nehmen Sie Kurs auf die weltweit am meisten befahrene künstliche Wasserstraße für Seeschiffe – den Nord-Ost-seekanal. Der Entfernung zwischen Kiel und Brunsbüttel an der Elbe beträgt knapp 100 km und führt durch die beschauliche Landschaft Schleswig Holsteins, durch die Ihr Schiff nahezu geräuschlos gleitet. Spannend an dieser Route ist vor allem der rege Schiffs- verkehr, der von Bord aus während Ihrer Reise zu beob-achten ist. Aufenthalte und Besichtigungen in Hamburg, Lüneburg (von Lauenburg aus), Magdeburg, Wittenberg und Meissen sind die attraktiven Bestandteile des „Land- programmes“, bevor diese erholsame Flussreise in „Elb-florenz“ endet. Zahlreichen Gästen sind die komfortablen Schiffe der Reederei Scylla von verschiedenen Flussreisen mit Häns-chen‘s Reisedienst bereits bestens bekannt. MS „Junker Jörg“, ein weiteres Komfort-Schiff, das für diese Reederei im Einsatz ist, wurde speziell für Reisen auf der Elbe gebaut. da der Fluss auf Grund seines unterschiedlichen, meist zu geringen Wasserstandes, nur mit Schiffen, die über einen geringen Tiefgang verfügen, befahren werden kann. MS „Junker Jörg“ ist ein Schiff der Komfort-Kate-gorie. Die insgesamt 56 Kabinen auf dem Haupt- und dem Oberdeck sind klimatisiert und jeweils mit einer Dusche, Telefon und TV-Gerät ausgestattet. In allen Kabinen sind die Fenster zu öffnen. Außerdem verfügt das Oberdeck über acht Suiten. Auf dem Hauptdeck befindet sich das Bordrestaurant, das vom darüber liegenden Aussichts-salon betreten werden kann. Im Eingangsbereich des Oberdecks gibt es neben der Rezeption auch einen Bordshop. Das mittschiffs liegende Sonnendeck wurde mit Liegestühlen und teilweise über-dachten Sitzgruppen ausgestattet. Die Decks sind über Treppenlifte auch für gehbehinderte Fahrgäste zu erreichen. Kulinarischen Köstlichkeiten – Vollpension an Bord sowie Kaffee und Tee mit Gebäck und Kuchen – und ein fest- liches Kapitänsdinner am Ende der Reise gehören ebenso wie ein abwechslungsreiches Landprogramm, das selbst-verständlich wieder von den Hänschen-Bussen begleitet wird, zum Verwöhn-Programm Ihrer Flusskreuzfahrt.

Busbegleitung Über den Nord-Ostseekanal und die Elbe von Kiel nach Dresden mit MS „Junker-Jörg“

Hänschen‘s neue attraktive Flusskreuzfahrt mit Busbegleitung

Reiseart
Flusskreuzfahrten
Zielgebiet
Deutschland
Reiseverlauf:

1. Tag: Direkte Busanreise nach Kiel. Bevor Sie die Kabinen in Ihrem schwimmenden Hotel beziehen, machen Sie an Bord des Hänschen-Reisebusses eine Stadtrundfahrt durch die Schleswig-Holsteinische Landes-hauptstadt (Aufpreis – fakultativ buch- bar). Am frühen Abend heißt es „Leinen los“ und Sie verlassen die maritim geprägte Stadt an der Kieler Förde über den hier beginnenden (bzw. endenden) Nord-Ostseekanal mit Ziel Rendsburg, wo Sie über Nacht festmachen werden.

2. Tag: Im Verlauf des Vormittags setzen Sie Ihre Reise fort. Es sind nicht nur die Schiffe wie kleine Segler, große Yachten, Frachter und Container, Kreuzfahrer und Luxusliner, die ihn so interessant machen. Auf der gesamten Strecke queren 10 Brücken die Wasserstraße, es gibt 14 Fährstellen und 12 Ausweichstellen an denen sich die größten Schiffe im Kanal begegnen können. „Seh“-Leute kommen hier voll auf ihre Kosten. Nach dem Passieren der Brunsbütteler Schleuse geht es schließlich nach Hamburg, wo Sie gegen Abend eintreffen.

3. Tag: Hamburg, das Tor zur Welt und Musical-Hauptstadt Deutschlands gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Städte-Tourismus. Mit der ständigen Erweiterung der Hafencity und vor allem seit der Eröffnung der Elbphilharmonie hat die Stadt ihre Besucherzahlen nochmals gesteigert. Während der ausführlichen Stadtrundfahrt (Aufpreis – fakultativ buch-bar) erfahren Sie viel alten und neuen „Klönschnack“ über die Elbemetropole. Den Nachmittag gestalten Sie nach Ihren Wünschen und Interessen: Shopping im Hanseviertel oder auf der Mönckebergstraße, ein Museumsbesuch, eine Hafen- oder Alsterrundfahrt – keine Chance für Langeweile!

4. Tag: Am Vormittag unternehmen Sie mit uns einen halbtägigen Ausflug vor die Tore Hamburgs, ins Alte Land (Aufpreis – fakultativ buchbar). Der hier betriebene Obstanbau geht in seinen Ursprüngen auf das 14. Jh. Zurück, seit etwa 150 Jahren jedoch wird die fruchtbare südliche Elbmarsch im großen Stil für den Anbau von Kirschen, Birnen und vor allem von Äpfeln genutzt. Im Frühling erwar- tet Sie hier ein Blütenmeer! Zum Mittagessen geht es zurück an Bord Ihres Schiffes, und Sie gleiten elbeaufwärts Ihrem Liegeplatz für die kommende Nacht entgegen – Lauenburg. Ihre verkehrsgünstige Lage direkt an der Elbe und zugleich an einer der ältesten Handelsstraßen Norddeutschlands, der Alten Salzstraße, brachte Lauenburg großen Wohlstand. Der Ort wurde zur reichen Schifferstadt und zum wichtigen Anlaufpunkt für Reisende jeder Couleur – von Pilgern über Soldaten bis zu Kaufleuten. Heute ist der Ort mit der wunderschönen Altstadt und dem malerischen Elb-panorama ein beliebtes Ziel für Touristen.

5. Tag: Heute Vormittag besuchen Sie von Lauenburg aus die Hansestadt Lüneburg (Aufpreis – fakultativ buchbar). Die Stadt, die zu den wenigen Städten Norddeutschlands gehört, deren historischer Kern den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden hat, tragt nicht unverdient den Beinamen „Rothenburg des Nordens“. Was in Lüneburg an Bausünden aus den 60-er und 70-er Jahren existierte, wurde zum Glück weitestgehend korrigiert und die Stadt einer sorgsamen und liebevollen Restaurierung unterzogen. Zur Mittagszeit sind Sie wieder an Bord des Schiffes. Lassen Sie sich zwischendurch von den kulinarischen Raffinessen des Küchenchefs verwöhnen, (Mittagessen, Kaffee-/Teestunde, Abendessen) während der beschaulichen Flussfahrt bis zur Ankunft in Tangermünde am nächsten Morgen.

6. Tag: Während des morgendlichen Rundgangs durch Tangermünde (Aufpreis – fakultativ buchbar) erfahren Sie allerlei Wissenswertes aus der über 1000-jährigen Stadtgeschichte. Um die Mittagszeit verlassen Sie Tangermünde mit Ziel Magdeburg, wo Sie am Abend festmachen.

7. Tag: Erleben Sie am Morgen u. a. mit Dom und Hundertwasser-Haus die schönsten Facetten der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt (Aufpreis – fakultativ buchbar). Magdeburg ist mit 1.200 Jahren eine der ältesten Städte im östlichen Bundesgebiet - mit einer bewegten historischen Vergangenheit. Einst Kaiserresidenz, Hansestadt und preußische Festung wurde Magdeburg leider immer wieder von Krieg und Zerstörung heimgesucht. Doch zum Glück gab es auch immer wieder eine neue Zukunft und es wurde neu aufgebaut, wobei der Pflege und Erhaltung der kulturellen Güter ein ganz besonderer Stellenwert zukam.

8. Tag: Kurz nach Mitternacht erreicht MS „Junker Jörg“ die Lutherstadt Wittenberg. Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Lutherstadt (Aufpreis – fakultativ buchbar). Vier UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten stehen in unmittelbarer Nachbarschaft und fünf Museen präsentieren die historischen Schätze Wittenbergs. So wird der Stadtbummel zum Kulturerlebnis ersten Ranges. Entspannung und Wohlfühlen stehen für den Rest des Tages auf dem Programm, während Ihr schwimmendes Hotel seine Fahrtroute nach Meißen fortsett.

9. Tag: In den frühen Morgenstunden legen Sie in Meißen an. Ein Besuch hier wäre unvollständig ohne den Abstecher zur berühmten Porzellanmanufaktur, deren Markenzeichen die gekreuzten Schwerter sind (Aufpreis – fakultativ buchbar). Seit 1708 wird hier das erste europäische Porzellan hergestellt! Ein Stadt-- rundgang (Aufpreis – fakultativ buch- bar) führt Sie außerdem durch die liebevoll restaurierte, historische Meißner Altstadt, vorbei an prächtigen Renaissance-Bürgerhäusern und alten Domherrenhöfen geht es zum Domplatz mit dem weithin sichtbaren Ensemble von Albrechtsburg und Dom. Von Meißen ist es nur noch der sprichwörtliche „Katzensprung“ bis nach Dresden, wo Sie am Nachmittag ankommen. Nutzen Sie die Zeit bis zum festlichen Kapitäns-Abschlussdinner zu einem individuellen Spaziergang zwischen Zwinger, Frauenkirche, Semperoper und Brühl‘schen Terrassen.

10. Tag: Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Nach der Ausschif- fung laden wir Sie noch zu einer informativen Stadtrundfahrt durch „Elbflorenz“ ein (Aufpreis – fakultativ buchbar), bevor es zuück geht.

Termine | Preise | Onlinebuchung

MS „Junker-Jörg“

10 Tage
ab 1770,00 €


Buchungspaket
18.04. - 27.04.2019 (MS „Junker-Jörg“ )
10 Tage
DZ Hauptdeck außen, achtern
Belegung: 2 Erwachsene
1770,00 €
18.04. - 27.04.2019 (MS „Junker-Jörg“ )
10 Tage
DZ Hauptdeck außen
Belegung: 2 Erwachsene
1953,00 €
18.04. - 27.04.2019 (MS „Junker-Jörg“ )
10 Tage
DZ Oberdeck außen
Belegung: 2 Erwachsene
2153,00 €
18.04. - 27.04.2019 (MS „Junker-Jörg“ )
10 Tage
Suite Oberdeck außen
Belegung: 2 Erwachsene
2383,00 €
18.04. - 27.04.2019 (MS „Junker-Jörg“ )
10 Tage
EZ Hauptdeck außen
Belegung: 1 Erwachsener
2603,00 €
18.04. - 27.04.2019 (MS „Junker-Jörg“ )
10 Tage
EZ Oberdeck außen
Belegung: 1 Erwachsener
2953,00 €
10Tage
1770,00 € DZ Hauptdeck außen, achtern
Jetzt Buchen

Unsere Leistungen:

  • Busfahrt
  • 9 Übernachtungen an Bord des MS JUNKER JÖRG in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension, beginnend mit dem Abendessen am 1. Tag und endend m. d. Frühstück am 10. Tag
  • Welcomedrink
  • Kapitänsempfang
  • Kapitänsdinner im Rahmen der Vollpension
  • Reiseleitung
  • Hafentaxen und Anlegegebühren
  • Gepäckbeförderung Anleger – Kabine – Anleger
  • Info-Mappe mit Reiseführer

© Hänschen's Reisedienst - Detmolder Studienreisen Hans Küster

Kontaktadressen

Blätterkatalog

 

seit-ueber-60-jahre